Die Musikszene der Region meldet sich auf Burg Gleiberg zurück, unterstützt vom "Kultursommer Mittelhessen".

 

Living Room Trio 

Tess Wiley & Tim Potzas 

Dietrich Faber feat. Manni Kreuzer

 

Sonntag, 26. Juli 15 Uhr Burg Gleiberg, Burghof

Einlass 14 Uhr Eintritt 15 € 

 

Living Room Trio

Der brasilianische Gitarrist und Sänger Dago Schelin spielt junge Klassiker der Música Popular Brasileira und brasilianisierte Popsongs, u.a. von den Beatles. Mit dabei sind Bassist Peter Herrmann und Schlagzeuger Moritz Weissinger. 

Dago Schelin ist "brasiliadeutsch“. Ein Teil seiner Vorfahren war in den 1920ger Jahren von Deutschland nach Brasilien ausgewandert. Dago studierte die Musik Brasiliens und lernte von seiner Familie die deutschen Lieder. Nun lebt er seit einigen Jahren in Marburg, wo er zusammen mit dem Produzenten Peter Herrmann die Bands „Living Room Trio“ und „Rosas Heft“ gründete. Die Musik der Band ist gleichermaßen vertraut und doch völlig einzigartig.

 

Tess Wiley, Tochter des Grammy-Gewinners Fletch Wiley und der Poetin und Autorin Kathryn Wiley, ist hauptsächlich in Texas aufgewachsen und wohnt seit 1998 in Deutschland. Sie war Teil der international erfolgreichen Band Sixpence None The Richer und spielt regelmäßig zur Zeit mit Stoppok und auch Dietrich Faber. Tess lebt und arbeitet seit vielen Jahren in Giessen. Wunderschöne eigene Songs und ihre aussergewöhnliche Stimme machen jeden Konzert-besuch zu einem nachhaltigen Erlebnis. Sie wird von ihrem Bühnenpartner, dem Gitarristen Tim Potzas begleitet.

 

Dietrich Faber ist Kabarettist, Schriftsteller, Sprecher und Parodist u.a. für Hit Radio FFH und den Hessischen Rundfunk. Mit dem Duo „FaberhaftGuth“ war er eine feste Größe in der deutschsprachigen Kabarettlandschaft. Er ist Autor des Romans „Toter geht’s nicht“ und sechs weiterer Bücher der Krimikomödienreihe rund um den Vogelsberger Kommissar Henning Bröhmann. 

Manni Kreutzer, Dietrich Fabers Kultfigur aus seinen Büchern und Shows, machte Ende 2014 Ernst und veröffentlichte mit seiner Band „The Overhesse“ die CD „Lonesomer Wolf“ mit zwölf knackigen, melodischen Akustik-Songs …irgendwo angesiedelt in der Prärie zwischen Country, Folk und Comedy.