Mittwoch, 07.November, 19 Uhr

Vortrag mit Diskussion: "Italien in Europa - Kontraste und Harmonien"








Im Zusammenhang mit dem Ausstellungsprojekt „Italienische Kontraste“ im KuKuK, präsentiert Dr. Markus Grimm, Forschungsnetzwerk „Politische Italienforschung“, JLU Gießen, "Italien in Europa - Kontraste und Harmonien".

Das deutsche Bild von Bella Italia hat schwere Risse bekommen und sich deutlich verdüstert: Im Frühjahr hat Italien gewählt. Die rechtsextreme Lega hat Berlusconis Forza Italia als führende Partei rechts der Mitte abgelöst. Die Fünf-Sterne-Bewegung konnte sich als stärkste Partei etablieren. Was bedeutet dies für Italien und für Italiens Rolle innerhalb der Europäischen Union? Und warum hat die traditionelle Europa-Freundlichkeit im Gründungsstaat der EG so stark abgenommen?

 

 

Seit der Regierungsbildung dominieren vor allem die Flüchtlingspolitik und der Konfrontationskurs der Lega zur EU die Schlagzeilen. Markus Grimm beleuchtet die Ursachen und Probleme Italiens und erläutert, welche Folgen dies für die Rolle Italiens in der Europäischen Union hat. Der Vortrag wird aber auch die Chancen und Möglichkeiten aufzeigen, die in einer stärkeren Beachtung Italiens und seiner Schwierigkeiten liegen können.

 

 

Der Vortrag ist mit einer offenen Diskussion zur italienischen Politik verbunden und lädt zum Nachfragen ein.

 

Der Eintritt ist frei, um Spenden wir gebeten.

 

Zurück zum Programm "Italienische Kontraste"