Zsámbék und Tök


KuKuK in Ungarn - August 2018

Die Partnerschaften mit Zsámbék und Tök sowie mit unserer französischen Partnergemeinden Sorgues und Grigny sind sehr wichtig für uns. Besonders erfreulich war, dass wir mit dieser gemeinsamen Ausstellung auch die Partnerschaft mit Homorodszentpal in Siebenbürgen mit begehen konnten. 

 

Gerade heute, da die Notwendigkeit eines geeinten Europas durch die aktuellen Entwicklungen an Bedeutung gewinnen, wollten wir den europäischen Gedanken in diese Ausstellung tragen.

 

Neben Objekten von Herbert Sauerborn-Mauz, Bildern von Helga Deiß und Dieterich Emde zeigten wir Bilder unseres italienischen Mitglieds Annamaria Pietragalla und unserer verstorbenen Freunde aus Frankreich Colette Doré-Daumas und Jean Timister. 

 

So sind in dieser Ausstellung Ungarn, Siebenbürgen in Rumänien, Frankreich, Italien und Deutschland zugegen – eine kleine europäische Ausstellung, verbunden mit meinem Wunsch nach mehr Gemeinsamkeit.

Hinzu kommt die Sängerin und KuKuK-Mitglied Barbara Yeo-Emde, die als US-Amerikanerin den weltoffenen und Europa zugewandten Teil ihrer amerikanischen Heimat vertritt.


Wir sind dankbar für die lieben Freunde, die wir durch diese Partnerschaften und unsere Arbeit für ein gemeinsames Europa gewonnen haben. 

 


Besuch in Ungarn 2017

Wettenbergs Partnerschaftsbegegnung in Zsámbék und Tök 2017

 

Die diesjährige Partnerschaftsbegegnung in Wettenbergs ungarischen Partnergemeinden Zsámbék und Tök fand anlässlich des Wein- und Kunstfestes in Tök vom 23. bis zum 27 August statt. Mitglieder des Gemeindeparlaments, des Heimatvereins Zsámbék, sowie mehrere Künstler des Kunst- und Kulturkreises Wettenberg (KuKuK) bildeten die Wettenberger Delegation. Die Gastgeber mit den Bürgermeistern László Horváth von Zsámbék, Kálmán Balogh von Tök, sowie János Bechtold von der Deutschen Selbstverwaltung Zsámbék und Csilla Balázs, der Leiterin des Zsámbéker Kuturhauses bereiteten den Besuchern einen herzlichen Empfang mit dem üblichen Palinká. Mit der Unterstützung zahlreicher Helfer boten die Gastgeber wieder ein interessantes und abwechslungsreiches Programm.

 

Der Besuch des Töker Wein- und Kunstfestes, Besichtigung einer Waffelfabrik und eine Fahrt mit einer historischen Kleinbahn wurden ergänzt durch eine Tagesfahrt nach Székesfehérvár, die ehemalige Hauptstadt Ungarns und eine der wichtigsten Städte Europas im Mittelalter. Nach Stadtbesichtigung, Besuch des Stephanskathedrale und der Krönungsbasilika, konnten sich Gäste und ihre Gastgeber in einem Wellness- und Erlebnisbad von den kulturellen Anstrengungen erholen, um für das Konzert in Zsámbék am Freitagabend ausgeruht zu sein. 

 

Unter dem Titel „Brücke der Musik“ - Streifzüge in die Welt der klassischen und Popmusik - organisierte Enikő Dombi, die Leiterin der Musikschule, ein hervorragendes und vielseitiges Konzert. Neben den jungen heimischen Künstlern wirkte aus Wettenberg auch die Sängerin und KuKuK-Mitglied Barbara Yeo-Emde mit, auch mit einem ungarischen Lied im Gepäck. 

 

Tags darauf fand im Kulturhaus Tök die Vernissage der Kunstausstellung des KuKuK statt. Die KuKuK-Mitglieder Dieterich Emde, Herbert Sauerborn-Mauz, Silvia Rudnicki, Regina Willems und Michael Willems zeigten ihre und die mitgebrachten Werke von Helga Deiss und Brigitta Seibert. Mit der Vielseitigkeit der Techniken und Darstellungen war es eine beeindruckende Ausstellung. Töks Bürgermeister Balogh zeigte sich beim ausführlichen Gang durch die Ausstellung in Begleitung des KuKuK-Vorsitzenden, Dieterich Emde sehr interessiert und beeindruckt. Nach der Ausstellungseröffnung durch Bürgermeister Balogh bedankte sich der KuKuK-Vorsitzende für die herzliche Aufnahme und stellte einige künstlerische Arbeiten vor, unter anderem keramische Arbeiten von Sauerborn-Mauz über den kritischen Zustand unseres Planeten. Emde ergänzte, die Werke würden einen kleinen Querschnitt des unterschiedlichen Kunstschaffens im KuKuK zeigen und die Ausstellung sei auch als Zeichen der Verbundenheit mit den ungarischen Freunden zu sehen. Wettenbergs Bürgermeister Thomas Brunner schloss sich mit einem Grußwort an. Musikalisch wurde die Vernissage von der jungen Künstlerin Réka Herendi an der Zither begleitet.

 

Nach dem Mittagessen im Kulturhaus ging es zur Eröffnung des Wein- und Kulturfestes in Tök, wo ein unterhaltsamer Nachmittag mit Musikdarbietungen, Lángós, Wein und vielen Kunsthandwerkerständen folgte. (Es wurde berichtet, dass bei einigen Wettenbergern wegen der hervorragenden Verpflegung mit Speis und Trank die Gürtel um ein bis zwei Löcher erweitert bzw. durch Hosenträger ersetzt werden mussten) 

 

Wer den Sonntag noch nicht für die Rückreise nehmen musste, konnte neben dem Besuch des Wein- und Kunstfestes noch ein nachmittägliches Streicherkonzert in der romanischen Zsámbéker Klosterruine genießen, um sich dann am Montag oder Dienstag Richtung Heimat zu begeben, nicht ohne zuvor Pläne für die nächsten Begegnungen besprochen zu haben.  

 


Besuch in Ungarn 2016

24. - 29. August 2016 Besuch in den beiden Partnergemeinden.

Die KuKuK-Mitglieder Silvia Rudnicki, Barbara Yeo-Emde und Dieterich Emde nahmen an der Fahrt teil und nahmen für eine Ausstellung Bilder der Mitglieder Johannes Eucker, Gitta Seibert, Horst Wocke, Angelika Kleiner-Reher, Silvia Rudnicki und Dieterich Emde mit.

 

Am 27.8. wurde die KuKuK-Ausstellung im Kulturhaus in Tök eröffnet.

Am Abend fand ein Konzert in der Kulturhalle Zsámbék statt, bei dem Barbara Yeo-Emde mit einigen Liedern auftrat.

Im Rahmen des Töker Wein- und Kunstfestes gab es einen weiteren Auftritt von Barbara.