Besuchen Sie unsere Galerie für vorherige Ausstellungen.


Aktuelle und folgende Ausstellungen


Drei unter einem Hut (23.6.- 16.7.2017)

Ausstellung im KuKuK
Drei unter einem Hut

Es gibt ja den Ausspruch: „Wie soll ich das alles unter einen Hut kriegen?“

Normalerweise  passt nur ein Kopf unter einen Hut, also eine Ansicht oder eine Meinung. Mehrere Köpfe verdeutlichen mehrere Ansichten oder Meinungen. Die drei unterschiedlich arbeitenden Künstler Annette Breuer, Ulrike Kirschbaum und Horst Wolcke haben nun beschlossen, ihre Werke in einer Ausstellung unter einen Hut zu bringen. Gemeinsam ist Ihnen das Interesse an Themen unserer Zeit.

So setzen sie sich kritisch mit der Ausbeutung unseres Planeten und seiner Ressourcen auseinander, mit unserer Verantwortung für Mensch und Tier und der Wunschvorstellung hinsichtlich Frieden und Bewahrung der Natur. Dabei bleiben sie nicht blind gegenüber der Situation der Flüchtlinge weltweit.

 

Annette Breuer widmet sich in ihren Skulpturen Themen, die sie in ihrem Alltag beschäftigen. Sie arbeitet figürlich mit Draht, Papier, Speckstein, Holz und Ton. Zunächst bemüht sie sich um Detailgenauigkeit, schreitet dann aber auch zu Abstraktion, Verfremdung und Reduktion fort. Sie will so zum Wesentlichen vordringen. Graphische Elemente bezieht sie in Form von Schrift in die Gestaltung mit ein. Interaktionen der Besucher, wie Anfassen, Umdrehen, Bewegen sind erwünscht!

 

Ulrike Kirschbaum lässt sich in ihrer  Malerei durch Vielfalt der Farben, Formen und Stimmungen in der Natur sowie durch Menschen und die Elemente in ihren dynamischen Bewegungen inspirieren. Skizzen und Photographien von draußen verarbeitet sie im Atelier zu Malerei und Objekten. Dabei verfügt sie über künstlerische Darstellungsweisen, die von gegenständlich bis abstrakt reichen.  Papier, Leinwand, Holz und Ton sind bevorzugte Materialien.

 

Horst Wolcke wird u.a. mit photographischen Darstellungen und kleinen Texten zu einem Gedankenspiel unter dem Motto „hinter den Zäunen“ zu sehen sein. Angekündigt sind haptische Qualitäten bei der Zaundarstellung. Man darf gespannt sein.

 

Ort: Kunsthalle des KuKuK in Wißmar, Goethestraße 4 b.

Vernissage ist am 23.6.2017 um 19 Uhr.

Musik:

Die Ausstellung ist geöffnet an Samstagen, Sonntagen und an Feiertagen jeweils von 15 – 18 Uhr.

 

Der Eintritt ist frei.