Cantuccini

Sonntag, 24. Mai 2020

Cantuccini 

(Toskanisches Mandelgebäck)

Heute möchte ich euch ein Rezept vorstellen, das zu Barbaras und meinen Lieblingsrezepten gehört. Barbara war dagegen, dass ich es hier vorstelle, weil sie befürchtet, es sei zu schwierig und gelinge dann nicht, bzw. schmecke nicht so gut oder sei nicht knusprig. Sie hat recht, denn ich mache sie nach meiner Variante, bei der sie am Ende knusprig, aber nicht hart sind. Ich werde es trotzdem versuchen und würde mich über Rückmeldungen freuen.

Es gibt in der Tat ein paar Schwierigkeiten dabei. Die erste ist: Man hält sich nicht an die angegebenen Mengen und Vorgehensweise. Die zweite, der Teig lässt sich nicht richtig rollen. Das passiert, wenn er wegen der Größe der Eier zu feucht ist. Oft wird er aus Bequemlichkeit dann zu dick ausgerollt, anstelle ihn mit ein wenig Mehl etwas  ausrollfähiger zu machen. Die Dritte ist, man wartet zu lange mit dem Zerschneiden, wenn sie aus dem Ofen kommen. (Dann bröckeln sie leicht.)

 

Zutaten:

250 g Mehl

200 g Zucker

300 g Mandeln, ganz, ungeschält

2 Eier, vorzugsweise Größe M

½ Tüte Vanillezucker, wenn gewünscht

½ Tüte Backpulver (entspricht 2 Teelöffel)

1 Ei zum glacieren der Teigrollen

 

Zubereitung:

Ofen auf 190° vorheizen. (170° Umluft) 2 Backbleche mit Backpapier auslegen.

2 Eier mit Zucker und, wenn gewünscht, dem Vanillezucker schaumig rühren. Mehl mit Backpulver mischen und mit der Eimasse vermengen. Mandeln ganz unterheben und gut vermischen. Aus dem zähen Teig auf einem Teigbrett daumendicke Rollen (ca 2cm Ø und etwa 30cm lang) formen. Rollen im Abstand von 5-8cm auf die Backbleche legen.

Das dritte Ei verkleppern und damit die Teigrollen glacieren. (Kuchenpinsel verwenden)

Cantuccini im vorgeheizten Backofen etwa 25min backen bis goldbraun. Sobald sie aus dem Ofen kommen, sofort in schräge Stücke von ca.1cm Breite schneiden. Wenn sie ausgekühlt sind, entweder sofort essen oder in einer Keksdose luftdicht verpacken, so bleiben sie knusprig.

*) Falls sich keine Rollen formen lassen, weil der Teig zu feucht ist (Eier zu groß), ein wenig Mehl zum ausrollen verwenden.

Zu Espresso oder zu Vinsanto wie in der Toskana servieren.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0